ABC für Hunde mit Arthrose von Susanne Steiger - anima-natura

ABC für Hunde mit Arthrose

Bei Arthrose kann sich mit den richtigen Maßnahmen Ihr Hund innerhalb seiner chronischen Erkrankung gesund fühlen
und wird sich auch gesund verhalten

  • Optimieren Sie die Bewegung Hundesport auf die Krankheit anpassen (z.B. Degility anstatt Agility)
  • Hundehalsband durch richtig sitzendes Brustgeschirr ersetzen
  • Keine Arbeit draussen ohne Warming up und danach langsames Auslaufen
  • Stops and Go’s sind absolut zu vermeiden (Kong werfen)
  • Ein –und Aussteigehilfen beim Auto
  • Glatte Fliessen entweder mit rutschfesten Teppichen entschärfen oder Antirutsch-Socken.
  • Gewicht tief halten
  • Bei Schwierigkeiten an den vorderen Extremitäten Fress -und Trinknapf erhöht anbieten
  • Durchzug und Kälte am Schlafplatz ist ein NO GO !
  • Nasse Hunde immer abtrocknen
  • Achten Sie auf den Säure-Basen-Haushalt Übersäuerung ist Gift für Arthrose (ggf. weniger Fleisch)
  • Bei Spondylose bzw. Rückenproblemen Regen –und Kälteschutz tragen lassen
  • Halten Sie sich einen Vorrat an Schmerzmitteln und Komplementärmedizinischen Arzneien
  • Kleine Hunde merken Kälte schneller
  • Achten Sie auf regelmässige Bewegung
  • Massieren Sie regelmässig und in den kalten Monaten legen Sie abends ein Kirschsteinkissen auf. (im Shop bestellbar)
Vorheriger Beitrag
Artikel – Zürcher Unterländer
Nächster Beitrag
Geschützt: Post (Passwort geschützt)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü